Nur wenige Rettungen, aber viele Lawinen und Sprengflüge

Am vergangenen Wochenende verzeichneten die Air-Glaciers 36 Rettungsflüge, davon :

  • 13 am Freitag 31. Januar 2020
  • 21 am Samstag 1. Februar 2020
  • 2 am Sonntag 2. Februar 2020


Zusätzlich führte unser Drohnen-Service am Wochenende zwei Eingriffe durch.

 

7 Lawinen an zwei Tagen

Am Donnerstag, den 30. Januar, erhielt die Einsatzleitung innerhalb weniger Stunden 4 Lawinenalarme. Sm Freitag, 31. Januar, folgten weitere 3.

Im SLF - Wochenbericht vom 28. Januar und 29. Januar 2020 heißt es: "Am Dienstag und Mittwoch schneite es mit starkem bis stürmischem Westwind vielerorts bis in tiefe Lagen. Dabei fiel innert 48 Stunden oberhalb von 1400 m verbreitet 40 bis 70 cm Schnee, im Unterwallis, im Gotthardgebiet sowie am östlichen Alpennordhang teils bis zu 100 cm Schnee. Mit dem starken bis stürmischen Westwind entstanden umfangreiche und sehr instabile Neu- und Triebschneeschichten. Die Lawinengefahr stieg bis Mittwoch in Teilen des westlichen Alpennordhangs und im Wallis auf Stufe 4 (gross) an. Quelle: https://www.slf.ch/de/lawinenbulletin-und-schneesituation/wochen-und-winterberichte/2019/20/wochenbericht-24-30-januar-2020.html

 

Sprengflüge:

Am Donnerstag, 30. Januar 2020, verbrachten unsere Besatzungen den Tag mit Sprengflügen bei den verschiedenen Bergbahnen und auch auf der Strecke Patrouille des Glaciers uns sorgten für Lawinenprävention.

 

Air-Glaciers, 3. Februar 2020

Sprengflüge in Zinal

Image
Image

Den richtigen Ansprechpartner finden

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Ihren Flug organisieren möchten, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

logoagbr.png

Route de l'Aéroport 60, CP 27
1950 Sion - Valais - Switzerland
Tél : +41 27 329 14 15
E-Mail

 

partnerde.png
sponsors.png

Erhalten Sie unseren Newsletter

Folge uns in sozialen Netzwerken

© 2018 Air-Glaciers All Rights Reserved.